Eine ARYA für mich

Da ist sie. Meine ARYA. ♥ 

Beim ersten Mal hatte ich die kleine Variante genäht, die mir... letztlich zu klein war und eine andere Besitzerin glücklich machte. Die zweite und größere Variante gefällt mir da wesentlich besser, wobei es wohl etwas gewöhnungsbedürftig wird, denn mit ihren Maßen von ca. 46 x 32 x 12 cm ist sie nun die größte Handtasche, die ich besitze.

Aber was musste meine ♥ Nähmaschine W6 N 5000 ackern! Durch stellenweise 12 Lagen (!!) Stoff hat sie sich gekämpft, und sie hat es bravourös gemeistert. Nur in der letzten Runde, beim Absteppen nach dem Wenden, da hat sie es nicht über die Träger geschafft: Weil die Stofflagen nicht mehr unter den Nähfuß passten. ;) Egal, hab ich eben knapp bis davor genäht. Sieht nicht mal blöd aus!

Ich find sie wunderschön! Der rot-orange-pinkfarbene dicke Stoff ist von IKEA und wurde als Tischdecke verkauft. Hab ich damals gesehen und gleich gewusst, das wird ne Tasche. Die Jeans hatte ich mal an, und innen hab ich roten Babycord verwendet und eine Reißverschlusstasche eingenäht. Auf die, die laut Anleitung für außen gedacht ist, hab ich wegen der dicken Jeansnaht verzichtet, die ein Nach-Innen-Wenden sehr schwierig gemacht hätte.
Unsicher war ich mir zuerst wegen der Träger. Ob Leder-Henkel besser und eleganter aussähen? Dass die Jeans-Träger für eine "klobige" Optik sorgen würden, hat sich letztlich, finde ich, nicht bewahrheitet. Ich find, das passt alles ganz prima zusammen.
Der absolute Clou allerdings ist für mich die Verwendung der Zwillingsnadel beim Patchworken. Das mach ich jetzt immer so! Warum bin ich da nicht längst vorher drauf gekommen?! So ordentliche Nähte! Hach!

Schön isse! Und somit RUMSe ich erstmalig mit! Auch bei "old JEANS new BAG" musste ich mich natürlich einreihen - das ist ja wie für mich gemacht! :)

Schnitt: ARYA von machwerk
Stoffe: IKEA Tischdecke, Babycord, meine alte Jeans
und: Huch! So viel Text!

Kommentare

  1. Deine Arya sieht echt toll aus. Die Kombination roter Stoff mir dem Jeansstoff gefällt mir sehr gut. Und die Idee mit der Zwillingsnadel finde ich ja klasse. Muss ich mir unbedingt merken.
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön!! :) ja, mich hats immer gestört: egal, wie ordentlich ich genäht habe, richtig symmetrisch wurde es einfach nie, und plötzlich - ding! - kam mir der gedanke der zwillingsnadel! :) LG nina

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Oft angesehen...