Freitag, 7. August 2015

Kleine, coole, schwarze Messenger Bag

Als ich die "Recycling Tasche" von mipamias entdeckte, war ich Feuer und Flamme. So eine will ich auch! Die Idee, mehrere Materialien gleichzeitig zu verarbeiten, Patchwork mal ordentlich ungeordnet anzulegen (bei mir isses ja meistens quadratischpraktischgut...) hat mich total fasziniert und kurzentschlossen und unerschrocken an die Arbeit gehen lassen. 

Da ich schon gefühlte tausend Jeans-Taschen in blau hab, sollte es diesmal allerdings eine schwarze werden. Als Schnittmuster wählte ich den um die Hälfte verkleinerten BUBEn von farbenmix

Also los! Jeans, Cord, Polsterstoff (der sich ein bisschen anfühlt wie Teppich) und festen Baumwollstoff mixte ich munter drauflos, Paspelband wollte ich ebenfalls drumrum haben (Kinderspiel, juhuu!), und auch die Idee, mit einem alten Jeansknopf und Gummiband den Verschluss zu gestalten, fand ich klasse und musste sie ebenfalls nachahmen.

Zwei halbe Tage habe ich mehr oder weniger zielstrebig (es ist so unglaublich heiß...) vor mich hin genäht und - tadaaa! - nun isse fertig! Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen, meine ich! :)

Cool finde ich die nutzbare Rest-Hosentasche auf der Vorderseite unter dem Klappendeckel. Ich habs schon ausprobiert: Perfekte Größe, um mein Handy drin verschwinden zu lassen. (Bild oben rechts) Und Innen gibt es eine Reißverschlusstasche und zwei Fächer, um angemessen Ordnung halten zu können, außerdem den obligatorischen Schlüsselring.
Die Reißverschlusstasche auf der Rückseite hat etwas Schlagseite und eine Trägerschlaufe ist leicht länger als die andere. Aber sonst... ♥

Mein neu gestaltetes Label finde ich auch ziemlich toll: Ich hab die Nähmaschine davor weggelassen. Dass meine Taschen nicht gebacken sind, sieht man ja wohl, befand ich.

Schnitt: BUBE | Stoffe: Jeans, Cord, Polsterstoff  und festen Baumwollstoff | und: Jeansknopf, Gurtband | Natürlich verlinkt bei mipamias "old JEANS new BAG". :) Außerdem bei Taschen & Täschchen.

---

Donnerstag, 6. August 2015

DIY Utensilo (Nachtrag)

Übersichtlich, ordentlich und oberpraktisch ist mein tolles, neues Utensilo! ♥ 

Die Dosen sind mit Motivpapier beklebt und mittels Heißklebepistole auf einem Weinkistendeckel von mir fixiert worden. Was mir besonders gefällt: Die flachen Dosen z.B. lassen sich gut stapeln, so dass einzelne Dosen nicht nur mobil bleiben, sondern man auch noch etwas aufstocken kann.

Am 13. Juli 2015 sah das noch so aus:
 

...Im Nachhinein fand ich, hätte ich mir ruhig die Mühe machen und auch den Kistendeckel mit Motivpapier bekleben können. Aber vielleicht war ich einfach zu aufgeregt ob meiner neuen Heißklebepistole... ;)

Das hab ich nun auch gemacht: Dosen wieder abgebrochen, Motivpapier auf den Deckel geklebt und diesen gleich mal gedreht. Das Utensilo steht nämlich immer rechts vom Nähtisch, und wenn ich es nach links verschieben wollte, war da einfach nix zum Festhalten und Ziehen... Joa. Jetzt isses jedenfalls perfekt! :)

Mittwoch, 5. August 2015

Topflappen für mich

Endlich hab ich auch welche. Das wurde aber auch Zeit. :)

 
Schnitt: mit Briefecken nach einer Anleitung von greenfietsen | Stoffe: Baumwollstoff, Thermolam | und: MEINE! ♥ | verlinkt bei: afterworksewing, obwohl ich urlaube. ;)

---

Dienstag, 4. August 2015

Herzige Federtasche

Weihnachten kommt ja auch immer schneller, als man denkt. Mit Einschulungen verhält es sich sicher ganz ähnlich. :)

Schnitt: HERZ | Stoffe: Baumwollstoffe (u.a. Tante Ema), Jeans | und: Perlen und lustige Knöpfe

---

Leipziger Allerlei

Schön war's. ♥

---

Freitag, 31. Juli 2015

Federtaschen

Ich mag diese halbrunden Federtaschen. Sie machen Spaß, sehen pfiffig aus, haben viel Stauraum und lassen einigen Gestaltungsspielraum zu.
Diese beiden hier gingen als Geburtstagsgeschenke an L. & H. nach M. :)

Schnitt: made by mira | Stoffe: Baumwollstoffe, Jeans, Wildlederimitat | verlinkt bei: old JEANS new BAG.

---

Montag, 27. Juli 2015

Geldbörse und Montagsnadeln

Eine Geldbörse auf Wunsch. Gerne in Blau sollte sie sein, ein Scheinfach sollte sie haben, und ich fand, es sei an der Zeit, die letzte Stoffmarkt-Ernte anzuschneiden. :)

Aber ob ich das gute Stück wirklich abgebe, weiß ich noch nicht.

Denn: Gefüttert mit Fleece und außen verstärkt mit Vlieseline H250, ist sie lange nicht so dicklagig wie die ARYA. Doch trotzdem hat die Nadel beim abschließenden Absteppen immer wieder mal Stiche ausgelassen... Ärgerlich.

Das ist manchmal wie verhext: Obwohl die Nadel neu eingesetzt ist, aus der selben Nadelbox wie die vorherige stammt, ich alles zu Beachtende beachtet habe, lässt sie Stiche aus. Dass der Greifer verstellt oder die Nähstange verbogen ist, glaube ich nicht, denn sonst müsste es ja jede neue Nadel betreffen, oder? Also, Montagsnadeln? Immer wieder?

Schnitt: icke, Scheinfach
 Stoffe: Baumwollstoffe
und:
KAM Snap

Donnerstag, 23. Juli 2015

Eine ARYA für mich

Da ist sie. Meine ARYA. ♥ 

Beim ersten Mal hatte ich die kleine Variante genäht, die mir... letztlich zu klein war und eine andere Besitzerin glücklich machte. Die zweite und größere Variante gefällt mir da wesentlich besser, wobei es wohl etwas gewöhnungsbedürftig wird, denn mit ihren Maßen von ca. 46 x 32 x 12 cm ist sie nun die größte Handtasche, die ich besitze.

Aber was musste meine ♥ Nähmaschine W6 N 5000 ackern! Durch stellenweise 12 Lagen (!!) Stoff hat sie sich gekämpft, und sie hat es bravourös gemeistert. Nur in der letzten Runde, beim Absteppen nach dem Wenden, da hat sie es nicht über die Träger geschafft: Weil die Stofflagen nicht mehr unter den Nähfuß passten. ;) Egal, hab ich eben knapp bis davor genäht. Sieht nicht mal blöd aus!

Ich find sie wunderschön! Der rot-orange-pinkfarbene dicke Stoff ist von IKEA und wurde als Tischdecke verkauft. Hab ich damals gesehen und gleich gewusst, das wird ne Tasche. Die Jeans hatte ich mal an, und innen hab ich roten Babycord verwendet und eine Reißverschlusstasche eingenäht. Auf die, die laut Anleitung für außen gedacht ist, hab ich wegen der dicken Jeansnaht verzichtet, die ein Nach-Innen-Wenden sehr schwierig gemacht hätte.
Unsicher war ich mir zuerst wegen der Träger. Ob Leder-Henkel besser und eleganter aussähen? Dass die Jeans-Träger für eine "klobige" Optik sorgen würden, hat sich letztlich, finde ich, nicht bewahrheitet. Ich find, das passt alles ganz prima zusammen.
Der absolute Clou allerdings ist für mich die Verwendung der Zwillingsnadel beim Patchworken. Das mach ich jetzt immer so! Warum bin ich da nicht längst vorher drauf gekommen?! So ordentliche Nähte! Hach!

Schön isse! Und somit RUMSe ich erstmalig mit! Auch bei "old JEANS new BAG" musste ich mich natürlich einreihen - das ist ja wie für mich gemacht! :)

Schnitt: ARYA von machwerk
Stoffe: IKEA Tischdecke, Babycord, meine alte Jeans
und: Huch! So viel Text!

Sonntag, 19. Juli 2015

Noch mehr Lieblingstaschen

Was hab ich sie stolz herumgezeigt, meine neue Lieblingstasche! Und ich blieb nicht der einzige Fan. ;) Dafür "musste" ich dann aber auch nochmal ran: Drei neue Lieblingstaschen sind somit entstanden. Zwei davon bereits versprochen. - Ich freu mich! :)  
(Für Interessierte: Die oben links, dreifarbig aus Jeans und mit weißen Punkten auf Rot, die ist noch zu haben.)

Inzwischen hab ich den Schnitt runder gestaltet, minimal verkleinert und mich für breitere Reißverschlüsse entschieden. Hach! Ick magse alle! :)

Schnitt: adaptiert :)
Stoffe: IKEA, NANU NANA, Jeans, Baumwollstoffe
und: Baumwoll-Gurtband
 

Freitag, 17. Juli 2015

Kabeltasche

Aufgeräumt isses nun in meiner Schreibtischschublade, in der schon lange der Kabelsalat Einzug gehalten hatte. 


Irgendeinen dicken Baumwollstoff hab ich genommen, frei Schnauze und nach Augenmaß beschlossen, dass 45x25cm die richtige Größe sei, mit Fleece verstärkt, dreimal Gummiband in ca. 5cm Abständen drauf- und festgenäht, nochmal Gummibandschlaufen zum Festhalten der Rolle befestigt, und fertig war meine Kabeltasche. 

Voll gut! :)

Schnitt: icke
Stoffe: dicker Baumwollstoff, Fleece
und: Gummiband

Sonntag, 5. Juli 2015

Noch mehr Topflappen

 
Vor zwei Jahren bekam ich diesen niedlichen Stoff aus den 70ern geschenkt, der viele Jahre als Gardine in einer Gartenlaube hing. Ich wusste lange nicht, was ich Schönes daraus nähen könnte und zweigte höchstens mal eine Kleinigkeit für ein Täschchen ab. Doch nun hat er seine Bestimmung endlich gefunden. 
Zufällig kenne ich da jemanden mit einem Faible für alten Kram und einer rot-grünen Küche... ♥

Schnitt: mit Briefecken nach einer Anleitung von greenfietsen
Stoffe: ganz alter Baumwollstoff, Thermolam
und: ein weiteres Mal Coolnessfaktoraufschlag wegen des eingestickten Labels - BÄM!
 
 

Dienstag, 16. Juni 2015

Topflappen mit Briefecken


Die Ecken sind nicht ganz so sauber geworden wie bei greenfietsen, und die Einfass-Streifen auf beiden Seiten genau zu treffen muss ich auch noch üben. Aber ansonsten bin ich mit meinen ersten Topflappen ziemlich zufrieden!

Diese sind ein Geschenk für meine Freundin C., die heute geburtstagt und immer noch viel zu viele Taschen von mir hat, als sie mit einer weiteren zu erschrecken.

Allet Liebe, meine Liebe! ♥

Schnitt: mit Briefecken nach einer Anleitung von greenfietsen
Stoffe: Baumwollstoffe, Thermolam
und: Coolnessfaktoraufschlag wegen des eingestickten Labels - BÄM!


Donnerstag, 11. Juni 2015

DamenHerz


Nachdem ich Männerherzen mit Herzen (und Knöpfen!) erfreuen konnte, wollte ich mich gern auch an DamenHerzen versuchen. 

Also, bei mir klopft's schon! ;)

Schnitt: vergrößertes HERZ Schlamperle von farbenmix
Stoffe: Jeans, Polsterstoffe, Baumwollstoff, Webband
und: Jeans & ich. Eine ♥ Liebe für's Leben. 

Mittwoch, 27. Mai 2015

MännerHerz

Geburtstagsgeschenk für meinen Kollegen.

Ich hab ihm gesagt, wenn ihm die Knöpfe auf seiner neuen Federtasche nicht männlich genug seien, dürfe er sie einfach wieder abmachen. Wollte er aber nicht. ;)

Schnitt: vergrößertes HERZ Schlamperle von farbenmix
Stoffe: Jeans, Polsterstoffe, Baumwollstoff
und: sehr männliche Knöpfe


Sonntag, 17. Mai 2015

Bunte Windlichter

...kennt man wahrscheinlich eher aus der Weihnachtszeit. Ich finde aber, sie machen sich auch ganz hervorragend auf dem Balkon an warmen Frühlingsabenden. :)

Wie's geht: 1 TL Tapetenkleister in 1 Glas Wasser einrühren, Transparentpapier zerschnippeln, alte Gläser mit Kleister bestreichen und Papierschnipsel draufpanschen. Anschließend mit dem Finger etwas Kleister über die Schnipsel streichen, so dass sie gut durchgeweicht (aber nicht tropfend) und glatt auf dem Glas liegen. Sieht dann voll schön ordentlich aus, wenn's getrocknet ist. 

Donnerstag, 14. Mai 2015

Neue Lieblingstasche

Neulich nach dem Waschen kamen alle meine Reversable Bags plötzlich in wundersamer Erscheinung wieder aus der Maschine. Nämlich in rosa. 
Rosa kann schön sein. Aber meine (nun nicht so schönen) rosa Taschen wanderten in die Verkleidungskiste auf Arbeit. Es war eh mal wieder Zeit für eine neue Lieblingstasche.


Der Schnitt ist eine modifizierte Reversable Bag, mit der Reißverschlussmethode der Farbenmix-As und hier und da kleinen, von mir gewünschten Anpassungen. Ich habe z.B. Ösen für mich entdeckt - eigentlich aus der Not heraus, da ich vergessen hatte, eine Schlaufe für den Schlüsselhalterschlüsselring (sehr wichtiges Ding!) anzubringen. Danach dachte ich, eine Innentasche mit Schlüsselring festinstalliert, ist doch auch ne lustige Idee.

Und, wie man sieht, rosa kann schön sein. ;)

Schnitt: Mix
Stoffe: IKEA, NANU NANA
und: Baumwoll-Gurtband 

Freitag, 17. April 2015

Lustige Federmäppchen

Auf Pinterest bin ich auf diese Federmäppchen gestoßen und befand, ich sollte mich auch mal daran austoben. 
Beim ersten Mäppchen (rechts) hab ich gleich mal eben den Reißverschluss falsch herum eingenäht (Denkfehler sind grundsätzlich logisch getarnt...), so dass der für innen gedachte und belanglosere Stoff jetzt außen ist. 
Egal. An irgendein in Rosa vernarrtes Mädchen werd ich die schon los. ;) 

Die sind lustig, die Teile! Ich denk, ich werd noch n paar üben. 

Schnitt: made by mira
Stoffe: Baumwollstoffe

Dienstag, 14. April 2015

Kinderstulpen

"Du hast ja schon wieder andere Handschuhe! Nähst du die immer alle selber? Warum nähst du die denn selber?"  
Bei so beständigem Interesse an meinen selbstgenähten Stulpen war es mir ein besonderes Vergnügen, mich auch mal über Kinderstulpen herzumachen.

Die Stoff-Kombi der grüngelben Stulpen hat die kleine Dame sich selbst ausgesucht, die ungefütterten (haha :)) Löwen-Wendestulpen gibt's als Überraschung dazu. Und zum Größenvergleich hab ich meine mal daneben gelegt. Putzig, oda? :)

Schnitt: eigener
Stoffe: verschiedene Jerseystoffe, Fleece
und: Spaß :)


Freitag, 10. April 2015

So vor mich hin nähen...

...find ich schön. Und die Restekiste war eh schon wieder am Überlaufen. 

Vier Quadrate, 30 x 30 cm, quietschbunt ohne Plan "kombiniert", so was von überhaupt nicht und deswegen zusammenpassend (oder auch nicht, ist mir aber egal)
Es folgen wahrscheinlicheventuellmalsehen noch weitere, ich hab ja noch Reste. 
Was ich dann damit mache? Kei-ne Ah-nung. 

Aber darum geht's ja auch nicht. :)

April, April - ich mach was ich will!


Wäre ich eine Jahreszeit, dann wäre ich vielleicht der April: Im Winter mach ich Frühling, im Frühling will ich Sommer, und heute gibt's noch mal schnell was Winterliches für die letzten kalten Tage des Jahres. Dass für's Wochenende 20 Grad angekündigt sind... Dit gloob ick erst, wenns soweit is! Darum gibt's meine Armstulpen auch schön mit Fleece innen drin. ;)

 
Schnitt: eigener
Stoffe: verschiedene Jersey- und Wollstoffe, Fleece
und: Skepsis ob der 20 Grad ;)


Donnerstag, 9. April 2015

241 Tote No. 2

Ich mag den Schnitt! Die Tasche hat genau die richtige Größe, man kann sich gestaltungsmäßig voll austoben oder sie auch ganz schlicht halten: Sie macht immer was her! (Wer mal "241 Tote" googlet, findet unglaublich viele tolle Anregungen und echte Kunstwerke!)
Bei dieser Tasche hab ich orangefarbenen, samtenen Stoff und einen festen IKEA-Baumwollstoff kombiniert. Innen schafft eine weitere Reißverschlusstasche mehr Ordnung, ein Magnetknopf schließt die Tasche, und es ist alles, inklusive der Gurte, mit Fleece verstärkt.

Stoffe: IKEA Baumwollstoffe und Samt
und: ein leichtes Sommergefühl... :) 

Samstag, 7. März 2015

Donnerstag, 26. Februar 2015

Bereit für den Frühling

...bin ich sowieso. Aber mit meiner neuen 241 Tote "Frühlingstasche" kann ich quasi direkt losstarten!

Dies ist der dritte Schnitt, den ich nach Anna "noodlehead" Grahams Anleitung nähte und wie üblich bin ich einfach nur begeistert: schlicht, pfiffig und einladend, sich gestaltungsmäßig so richtig auszutoben.

Thanks, Anna! Love it! ♥

Stoffe: IKEA
und: Yeah! Frühlingsgefühle!