Freitag, 25. Juli 2014

Mädchenkram

Ich fand, ich hätte schon lange keine "Susie" mehr genäht. :)
 
Freundlicherweise brachte das Stoffmuster bereits eine Bordüre mit, die sich hervorragend für den oberen Teil eignete und so eine Borte oder ein Webband unnötig machte.
 
Schnitt: SUSIE
Stoffe: Fat Quarter Baumwollstoff & Schwarz
und: Sorgfalt

Donnerstag, 24. Juli 2014

Zufällig genial

Diese wunderschönen Fat Quarters, die ich kürzlich auf der Textile Art Ausstellung erstand, winken mir eigentlich schon die ganze Zeit fröhlich zu und verlangen, verarbeitet zu werden. Da ich mich aber zuletzt meiner "Sew-2-Do" Liste (Federtaschen, Tabaktasche, Tasche um Tasche,...) annehmen musstewollte, kam erst heute das erste schöne Stück an die Reihe.

Was hab ich gemacht? Klar. Kleinkram. 

Ja, und nicht nur, dass dieser schicke Zierstich so schick zum Stoff passt: Ich hab auch noch goldenes Garn gefunden! Irre!
Übrigens, man beachte bitte, dass ich es tatsächlich hingekriegt hab, den Stoff der Handytaschenlasche (...sag mal dreimal hintereinander Handytaschenlaschehandylaschentaschehandyschlaschentlasche... merkste?) so auf den Oberstoff der Tasche anzupassen, dass sich das Muster wieder zusammensetzt. Und das ZUFÄLLIG! Hab ich erst gesehen, als es fertig war. 

Ich bin versehentlich so ein Genie. :D

Schnitt: Handytasche frei nach hier und Kosmetiktasche frei nach Schnauze
Stoffe: Fat Quarter Baumwollstoff & Schwarz
und: KAM Snap

Dienstag, 15. Juli 2014

Resteküche

Wenn die "Schnipselkiste" mal wieder voll ist, wird es Zeit für die Resteverwertung. Da wird alles an-über-auf-neben-und-untereinander genäht, was übrig geblieben ist, Webbandreste hervor gekramt, tief in die Knopfkiste gegriffen und der Zierstich-Reichtum der Nähmaschine rauf und runter probiert. 
Am Ende heraus kommen echte Einzelstücke, die besonders kleine Mädchen in Verzückung geraten lassen. So sind diese beiden Täschchen bereits versprochen. Und das kleine Mädchen in mir ist deswegen fast ein bisschen eifersüchtig... ;)

Schnitt: hat sich von selbst ergeben
Stoffe: Baumwollreste
und: Webbandreste, Knöpfe & Moosgummi

Sonntag, 13. Juli 2014

Ballontasche


Meine zweite Tasche vom Taschenspieler II: Die Kugeltasche.
Mich erinnert sie mehr an dieses indische Ballonbrot, das Bhatura... ;)

Die Träger hab ich, wie Jessica von meine glasglocke, eingefasst, weil mir das bei ihrer Tasche so gut gefiel und ich finde, dass es der Tasche die "Sportlichkeit" nimmt und ihr dafür etwas "Damenhaftes" verleiht.

Für die Tasche hab ich ungefähr zweieinhalb Jeanshosen zerschnitten und wieder zusammengenäht, es mir mit Bund-Vlies einfach gemacht und so die Träger sauber und stabil hingekriegt.

Und wenn Dir, liebe P., die Tasche gefällt, soll sie Deine sein. :)

Schnitt: Kugeltasche
Stoffe: Jeans & Baumwollstoff
und: Webband

...warum meine Kamera immer wieder mal solche Schrottfotos fabriziert, weiß ich nicht. Darum hab ich mit Blitz fotografiert, um wenigstens etwas der Unschärfe entgegenzusetzen... Ich entschuldige mich vielmals.

Donnerstag, 10. Juli 2014

Pleite, aber glücklich.

Meine ♥ Nähecke wächst und wächst und wächst... :) 

Heute habe ich mal wieder kurz umdekoriert, denn - lange geliebäugelt und mir nun schlussendlich gegönnt - der Garnrollenhalter von snaply ist da! Auch das "Geometric Fever" erfasste mich (so eine Überraschung...), aber meine Abwehrkräfte hinsichtlich aufkeimender Stoffviren sind generell nicht besonders leistungsstark.

Was soll's. Mal wieder pleite, aber glücklich. ^^

Mittwoch, 9. Juli 2014

Begehr hin oder her


Eine Tabaktasche für P., der keine dritte bekommt, wenn er sie sich nochmal klauen lässt - wenngleich ich des Schurken Begehr durchaus nachvollziehen kann. ;)

Schnitt: frei nach einer Nähanleitung von lybstes.
Stoffe: Jeans & dicker, bunter Baumwollstoff 
und: Lederband

Dienstag, 8. Juli 2014

24 Einzelstücke


In jedem Ende auch einen Anfang zu sehen, ist im Moment des Abschieds wohl eines der größten Kunststücke, die zu beherrschen das Leben einem aufgibt...

Nun ja. Heute war es jedenfalls soweit.
Eigentlich mag ich es so gar nicht, in Serie zu nähen. Und zwischendrin dachte ich auch immer wieder mal, ich hätte sie ja wohl nicht alle beieinander.
Aber als ich heute sah, wie sehr sich meine 24 Knalltüten über die Federmäppchen freuten, war alles wieder gut.

Schnitt: eigener
Stoffe: Jeans & diverse Baumwollstoffe
und: ♥ Herzblut