Donnerstag, 25. Dezember 2014

Entflutscht

 Wie sich das gehört, musste ein Fisch Nummer Zwei daher, der ebenfalls der Nähmaschine entflutschte.
Ich wollts einfach wissen. :)

Schnitt: eigener
Idee: hier
Stoffe: dicker Baumwollstoff
und: Knöpfe, Fleece und Flutsch!

Probierfisch

Auf der Suche nach lustigen Ideen für Weihnachtsgeschenke, stieß ich auf diesen tollen Fisch, überlegte nicht lange und legte los. Der kleine Rest IKEA-Stoff drängte sich geradezu auf. Eigentlich wollte ich erst nur einen Probierfisch machen, aber gleich der erste ging mir so leicht von der Hand, dass ich quasi umgehend ne Schleife drumrum band. :)
Im Nachhinein bin ich einigermaßen erstaunt, dass ich die Sache mit dem Reißverschluss hingekriegt hab. - Veni vidi vici! - Wenn doch nur alles immer so flutschte wie der Probierfisch. ;)

Schnitt: eigener
Idee: hier
Stoffe: IKEA
und: Knöpfe, Fleece und Flutsch!

Trail Tote für große Mädchen

Endlich darf ich sie zeigen!

Meine Freundin E. aus O. hatte sich eine "Nina-Tasche" aus ihrer alten Lieblingsjeans gewünscht. So richtig schön "Mädchen" und groß sollte sie sein. Kein Ding! Und doch habe ich eine gute Weile nach dem passenden Schnittmuster gesucht. Als dann Anna von Noodlehead ihre Trail Tote vorstellte, meinte ich, die soll's sein! - Na, und die wurde es dann auch. :)

Die Hosentaschen der Jeans sind überwiegend nutzbar, und es gibt keine echte Vorder- oder Rückseite, finde ich. Jedenfalls konnte ich mich nicht entscheiden. Das Paspelband (sieht man auf den Fotos gar nicht so richtig) habe ich aus dem bunten Baumwollstoff und wieder selbst genäht.

Der Gurt ist aus dem Jeansstoff und ebenfalls selbst hergestellt, ein bisschen sehr lang geworden, aber durch die Schnalle verstellbar. Innen hat es zwei großzügige Fächer und ein tiefes Reißverschlussfach. (Die Fleecedecken zeigen ganz gut, wie viel Platz darin ist.) Der Magnetverschluss ... verschließt magnetisch (unglaublich!). ;)

Außerdem habe ich einen herzigen Schlüsselring eingenäht, weil ich das immer oberpraktisch finde, wenn man seinen Schlüsselbund nicht erst erkramen muss. Die Nieten sind nicht nur Zierde, sondern sollen verhindern, dass die Schlaufen verrutschen (klappt's?). Und das kleine Täschchen für den Kleinkram musste einfach mit dazu.

Frohet Fest, meine Liebe! Ich hoffe sehr (!), sie ist Deins. :)

Schnitt: Trail Tote von Noodlehead
Stoffe: Jeans & Baumwollstoff
und: Magnetverschluss, Paspelband, KAM Snaps, Knöpfe, 
Schlüsselring, Webband, Nieten, Schlaufen, Schnallen und viiiieeel rosa ;)

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Meditativ

...ist Nähen für mich ja immer. Aber vor allem Flicken an Flicken dran zu nähen versetzt mich geradezu in eine Tiefen-Entspanntheit. Und wenn ich fertig bin in Hochstimmung. ;)
 Schnitt: icke
Stoffe: Jeansreste & Baumwollstoffe (z.B. Tante Ema)
und: Entspanntheit

Mittwoch, 5. November 2014

Jeans Upcycling & Resteverwertung

Schnipselkiste auf, Jeansreste raus, Schnipselkiste zu. Hier was dran nähen, dort was dran nähen, bisschen im Kreis Vierecke steppen. Federn ausschneiden, im ZickZack drumherum nähen. Und fertig ist eine Kulturtasche!


Naja. Oder so ähnlich war's jedenfalls. :)

Schnitt: icke
Stoffe: Jeansreste & Hamburger Liebe 
und: nüscht weiter.

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Nicht auf der To-Sew-List

Eigentlich habe ich genug zu tun. Auf meiner To-Sew-List stehen fünfundfünzig (!) Nikolausstiefel, eine nochniedagewesene (!) Kameratasche, ein riesiger (!) Herumschlepp-Kuschelhase und lauter andere Groß- bis Kleinigkeiten, die ich bis Jahresende fertig haben will. 

Aber. Diese Tasche wollte ich nähen und so nähte ich sie. Die Größe ist noch nicht perfekt, die Klappe noch nicht formvollendet (und schief!), der Reißverschluss muss tiefer und die Ecken sitzen nicht an der richtigen Stelle. Das Innenleben wird noch ausgebaut, der Verschluss ist zu unspektakulär und die Träger fehlen ganz. Weil diese Tasche ein Probierstück ist. 

Blöd, dass ich eigentlich gar keine Zeit habe. :)

Schnitt: icke!
Stoffe: Jeans & Hamburger Liebe 
und: KAM Snap

Freitag, 24. Oktober 2014

Trail Tote

Das ist die zweite Tasche, die ich nach Anna von Noodleheads Schnitt genäht habe: Die Trail Tote. Und ich finde sie einfach nur großartig! ♥ 
Zum Üben habe ich mich für die kleine Version entschieden, und das allererste Mal verwendete ich Paspelband - und: habe es sogar selbst hergestellt! (Das war so einfach, ich versteh gar nicht, weshalb ich darum so lange einen Bogen machte...)
Auch die Gurte habe ich, wie Anna vorschlägt, wieder selbst genäht. Die Vorteile liegen auf der Hand: alles passt zusammen und ich muss nicht extra Gurtband kaufen. :)

Schnitt: Trail Tote von Noodlehead
Stoffe: IKEA
und: Magnetverschluss, Paspelband

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Eulenkissen

Es sind Herbstferien in Berlin, und in meiner Näh AG schlüpfen seit Montag lauter kunterbunte, schöne Eulenkissen. :)


Schnitt: icke
Stoffe: Stoffrestespenden
und: KAM Snaps

Sonntag, 12. Oktober 2014

Super Tote

Ewig hab ich sie angeschmachtet und fand sie immer wieder einfach nur cool: die Super Tote von Anna von Noodlehead. Irgendwann konnte ich dann nicht mehr widerstehen und wollte sie. U n b e d i n g t! 

Die Blaue ist in ihrer usprünglichen Größe. Sie ist gigantisch (!) und misst in etwa 45 x 35 cm. Darin kannste übers Wochenende verreisen!

 Daraufhin versuchte ich mich in Handtaschengröße und verkleinerte auf 90%.

Gesamturteil: Tolles Teil, leicht zu nähen! Die Tasche bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten, sich sowohl außen, als auch innen so richtig auszutoben. :)

Schnitt: Super Tote von Noodlehead
 Stoffe: IKEA & verschiedene Baumwollstoffe
und:
KAM Snaps

Freitag, 3. Oktober 2014

Schatzsuche und Börsenfieber


Meine Stoffkisten. Unendliche Weiten. Und ich habe ganz offensichtlich den Überblick verloren. Ganz tief unten finde ich längst vergessene Schätze, die sich hervorragend für mein akutes Geldbörsenfieber eignen: Stoffmuster für Polstermöbel. Außerdem lege ich vergrabene Stoffmarktschnäppchen frei.

Schön hier bei mir. ;)

Schnitt: icke
 Stoffe: Polsterstoffe & Baumwollstoffe
und:
KAM Snaps

Montag, 22. September 2014

Noch eine Geldbörse

Ich hatte ja vorgewarnt... Hier kommt noch eine, weils so viel Spaß macht!
Das Stoffdesign steht beinahe sinnbildlich für den Verbleib des Inhalts: Huch! Weggeflogen. ^^

Schnitt: icke

Sonntag, 21. September 2014

Allerlei Genähtes

Heute möchte ich mal her zeigen, was ich in der letzten Zeit so zusammengenäht habe. Da kommt nämlich einiges zusammen. :)

Tabaktaschen zum Beispiel. Insgesamt hab ich, glaub ich, sechs Stück gemacht, inzwischen auch fast alle verschenkt und leider vergessen, das eine oder andere schicke Einzelstück abzulichten. Macht nix. Die hier steht stellvertretend für alle und ist nach dem unschlagbar tollen Schnitt von Ronja von lybstes entstanden.

Dann hatte ich Lust auf Handytaschen und Handtaschentaschen. Im Set. Und ich wollte diesen Was-auch-immer-er-imitiert-Stoff mal vernähen. - Sieht aus wie was ledriges, ist aber dünn und leicht und kommt hübsch tussig daher, finde ich. ^^


Eine Kosmetik- oder Federtasche, ganz nach Bedarf. Ich liebe den Zierstich!

Außerdem hatte ich einen kitschigen Moment und lebte diesen an einer Handytasche aus... Und ich wollte mal einen Handy-Sitzsack ausprobieren. Da ich nicht mehr genug Reis im Haus hatte, wirkt er ein bisschen wie auf Diät.

Ja, und dann hab ich definitiv eine neue Leidenschaft entwickelt: Portemonnaies. Wie schon hier angekündigt, habe ich mich bei diesem Portemonnaie ziemlich ausgetobt in puncto Fächer: Platz für vier Karten, Reißverschlussfach und weitere zwei Fächer und dann auch noch ein Fach für Scheine.
Das Rad musste ich übrigens nicht neu erfinden, auch andere vor mir haben schon Portemonnaies gebastelt, und so war die Sache mit dem Schein-Fach zum Glück nicht meine Herausforderung. ;)

Ohne Schein-Fach gefällts mir allerdings besser, und darum präsentiere ich zum Schluss mein momentanes Lieblingsstück, das ganz nach meinen Maßen und Vorstellungen entstanden ist. Weitere folgen ganz sicher. :)

 Stoffe: verschiedene Baumwollstoffe
und:
KAM Snaps, Lederband

Freitag, 19. September 2014

Komplimente

Neulich auf dem Schulhof. Wie alt ich denn sei, fragen die Kinder. Ich lass sie schätzen.
Wie erhofft, wird's sehr schmeichelhaft. - Siebenundzwanzig! Zweiundzwanzig? Achtundzwanzig...?

Auf einmal ein kräftiges Stimmchen von ganz unten: Fünfzig!

Ich: Bitte?! 

Das Stimmchen (nachdrücklich): Aber sehr schön!

...Kinder wissen einfach, wie man Komplimente macht.

Donnerstag, 18. September 2014

Geldbörse


Manchmal näh ich so vor mich hin und dann entsteht was, bei dem ich denke, ach so, ja, das könnt'ste eigentlich mal versuchen... So war das auch bei dieser wirklich sehr minimalistischen Geldbörse: drei Kartenfächer, ein Reißverschlussfach, Klappe zu.
Ich denke, ich werd die noch etwas ausbauen. Und die nächste etwas ordentlicher nähen... Vielleicht ein Fach für Scheine oder ein Fach auf der Außenseite. Oder beides. Oderoderoder. Ma' kiekn. :)

Schnitt: icke
 Stoffe: Baumwollstoffe
und:
KAM Snap

Sonntag, 14. September 2014

Montag, 1. September 2014

As


Eine schlichte, einfache Tasche mit Reißverschluss wollte ich nähen. Da kam mir die AS von der Taschenspieler I sehr gelegen. Schnitt auf 75% verkleinert und die Falten auf eine einzige reduziert ergibt nun das, was ich wollte: eine schlichte, einfache Tasche mit Reißverschluss. ;)

Schnitt: As
Stoffe: Jeans & IKEA Baumwollstoff
und: jetzt weiß ich, wie's geht.

Dienstag, 19. August 2014

Arya

Lange hab ich nicht gewusst, wie sie aussehen soll, meine Arya von machwerk. Aber ein IKEA-Besuch brachte dann Licht ins Dunkel und nun ist sie fertig!
So ein genialer Schnitt! - Dezent und dabei so pfiffig! Ich bin total begeistert! 
Die Arya gibt es in drei Größen: Badetasche, Handtasche, kleine Tasche. Auf den ersten Blick kam mir die mittlere Version sehr groß vor, so dass ich mich für die kleine entschied. Im Nachhinein ist mir die kleine Tasche aber doch zu klein. Macht jedoch alles gar nichts, von dem Stoff hab ich ahnungsvoll gleich etwas mehr gebunkert, und so hab ich wenigstens schon mal geübt. :)
Die Taschengriffe waren übrigens eine echte Herausforderung, denn ich musste sie per Hand annähen. - Ich! Per Hand! Wo ich sonst alles unter die Maschine stopfe und sogar Knöpfe ausschließlich mit dem Knöpfe-Programm annähe... Naja. Was uns nicht umbringt und so weiter. ;)

Schnitt: Arya von machwerk | Stoffe: IKEA Baumwollstoffe | und: Sie ist so schön!


Auf Wunsch hier noch einmal die Arya en detail. :)

Samstag, 9. August 2014

Yeah!


Inspiriert durch diverse Taschen-Schnittmuster, die ich nachgenäht oder einfach nur gelesen habe, ist diese Tasche entstanden. Sie ist nicht der Clou, besteht lediglich aus Geraden, hat deutlich zu viele Schönheitsfehler, ist letztlich nur ein Probierstück, und doch: Ich bin total stolz! :)

Schnitt: frei nach Schnauze
Stoffe: IKEA & Baumwollstoffe
und:
Die Spielmaus meiner Katze wollte wohl auch mit aufs Bild... ^^

Sonntag, 27. Juli 2014

Freitag, 25. Juli 2014

Mädchenkram

Ich fand, ich hätte schon lange keine "Susie" mehr genäht. :)
 
Freundlicherweise brachte das Stoffmuster bereits eine Bordüre mit, die sich hervorragend für den oberen Teil eignete und so eine Borte oder ein Webband unnötig machte.
 
Schnitt: SUSIE
Stoffe: Fat Quarter Baumwollstoff & Schwarz
und: Sorgfalt

Donnerstag, 24. Juli 2014

Zufällig genial

Diese wunderschönen Fat Quarters, die ich kürzlich auf der Textile Art Ausstellung erstand, winken mir eigentlich schon die ganze Zeit fröhlich zu und verlangen, verarbeitet zu werden. Da ich mich aber zuletzt meiner "Sew-2-Do" Liste (Federtaschen, Tabaktasche, Tasche um Tasche,...) annehmen musstewollte, kam erst heute das erste schöne Stück an die Reihe.

Was hab ich gemacht? Klar. Kleinkram. 

Ja, und nicht nur, dass dieser schicke Zierstich so schick zum Stoff passt: Ich hab auch noch goldenes Garn gefunden! Irre!
Übrigens, man beachte bitte, dass ich es tatsächlich hingekriegt hab, den Stoff der Handytaschenlasche (...sag mal dreimal hintereinander Handytaschenlaschehandylaschentaschehandyschlaschentlasche... merkste?) so auf den Oberstoff der Tasche anzupassen, dass sich das Muster wieder zusammensetzt. Und das ZUFÄLLIG! Hab ich erst gesehen, als es fertig war. 

Ich bin versehentlich so ein Genie. :D

Schnitt: Handytasche frei nach hier und Kosmetiktasche frei nach Schnauze
Stoffe: Fat Quarter Baumwollstoff & Schwarz
und: KAM Snap

Dienstag, 15. Juli 2014

Resteküche

Wenn die "Schnipselkiste" mal wieder voll ist, wird es Zeit für die Resteverwertung. Da wird alles an-über-auf-neben-und-untereinander genäht, was übrig geblieben ist, Webbandreste hervor gekramt, tief in die Knopfkiste gegriffen und der Zierstich-Reichtum der Nähmaschine rauf und runter probiert. 
Am Ende heraus kommen echte Einzelstücke, die besonders kleine Mädchen in Verzückung geraten lassen. So sind diese beiden Täschchen bereits versprochen. Und das kleine Mädchen in mir ist deswegen fast ein bisschen eifersüchtig... ;)

Schnitt: hat sich von selbst ergeben
Stoffe: Baumwollreste
und: Webbandreste, Knöpfe & Moosgummi