Survival-Kit für die Handtasche

"Echt toll, und kannste das auch mit zwei Reißverschlusstaschen?" - so ungefähr begeisterte sich meine liebe Freundin V. für das Tabaktäschchen, das auch sie zum - ich sag immer - 'Survival-Kit' umfunktionieren würde. - Wir Frauen sind einfach so: ohne Kugelschreiber, Taschentücher, Pflaster, Kopfschmerztablette, Zopfgummi und Tampon gehen wir eben nicht aus dem Haus.

Ich überlegte vorhin noch, ob ich müde bin, da hatte ich schon das Bügelbrett aufgestellt.

Da ich ein zweites Reißverschlusstäschchen langweilig fand, wohl aber auch, weil ich kein passendes Paar hatte, kamen die KAM Snaps wieder zum Einsatz. Und wo ich schon dabei war, hab ich gleich zwei Fächer gebastelt, indem ich das Stück für das "Tabakfach", das Ronja von lybstes doppelt legt, einfach umdrehte und an den Enden säumte.

Insgesamt ists ganz schön "überknopft", finde ich im Nachhinein. Aber leider fiel mir, auch erst im Nachhinein, ein, dass ich dit Janze ja mal mit nem hübscheren Knopf und nem Gummibändchen hätte zusammenhalten können... Wollte aber die Naht nicht nochmal auftrennen. Außerdem ist's ganz sicher nicht das letzte Survival-Kit.

Allerdings das letzte für diesen Moment. Ich geh dann jetzt nämlich doch mal schlafen.

Kommentare

Oft angesehen...